November 2020 – April 2021

Streuobstwiese am Dorfgemeinschaftshaus

Eine blühende Wiese unter alten, knorrigen Obstbäumen, so stellen wir uns den Anblick einer Streuobstwiese vor. Sie lässt das Herz von uns Naturliebhabern höher schlagen. Für die Tier- und Pflanzenwelt ist die Streuobstwiese ein Paradies. Sie bietet Lebensraum für viele Insekten, Vögel, Säugetiere und Wiesenpflanzen. Bis es bei uns soweit ist, wird es noch einige Jahre dauern, aber der Anfang ist gemacht.

 

Am 21. November 2020 war es endlich soweit. Wir konnten loslegen und „unsere“ Streuobstwiese am Dorfgemeinschaftshaus in unmittelbarer Nähe zum Bachlauf und dem Kinderspielplatz in Stemwarde bepflanzen. Die uns von der Gemeinde Barsbüttel in Betreuung überlassene Fläche hat eine Größe von ca. 1.200 qm.

 

Bei den von uns ausgesuchten Apfelbäumen für diesen Apfelgarten, handelt es sich ausschließlich um Hochstämme. Die Bäume werden ausgewachsen einmal bis zu 5 Meter hoch sein mit einer Krone von 10 Metern Durchmesser. Wir haben daher auf der Fläche auch nur 8 Bäume gepflanzt. Es wurden von uns ausschließlich alte, regionale Apfelsorten gesetzt mit so herrlich altmodischen Namen, wie Finkenwerder Herbstprinz, Prinz Albrecht von Preußen, Alkmene oder Altmärker Goldrenette.

 

So soll unsere Streuobstwiese einmal aussehen.

(Foto: Apfelgarten mit blühenden Apfelbäumen;Shutterstock)
(Foto: Apfelgarten mit blühenden Apfelbäumen;Shutterstock)