Schwalben-Hotel in Stemwarde


Das "Schwalben-Hotel" ist noch nicht belegt

23. Mai 2019

Leider sind noch keine Nester von den Mehlschwalben angenommen worden.

Im Gelände und um das Schwalbenhaus ist zwar viel Leben, allerdings meistens nur Rauchschwalben.

Unser Haus mit den Nestern ist aber für die Mehlschwalben gebaut worden.

Zur Info: Die Mehlschwalben nisten unter Dachüberständen und bauen ein geschlossenes Nest mit kleinem Einschlupf.

              Die Rauchschwalben nisten aber in Gebäuden wie Scheunen, Schuppen  usw. diese Nester sind oben offen. 

Wir müssen also noch Geduld haben bis das Haus angenommen wird. 

Anmerkung: Alle vierzig Patenschaften sind vergeben.                                

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Helmut Wolek


Einweihung 14. April 2019

 Mai 2019

Die Einweihung am 14. April wurde von ca. 50 Besuchern bei Kaffee und Kuchen gebührend eingeweiht.

Es wurde über dieses neue Projekt der Stemwarder-Aktionsgemeinschaft informiert und gefachsimpelt.

Vor Ort konnten sich viele Besucher für eine Patenschaft begeistern, so das wir fast das Ziel von 40 Patennestern erreicht haben.

                               

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Helmut Wolek


Einweihung am 14. April 2019

Es ist soweit, das Schwalben-Hotel wird aufgestellt.

9. April 2019

Der große Moment ist gekommen, der Bau des Schwalbenhotels ist vollendet und wird am Regenrückhaltebecken in der Bachstraße mit Unterstützung von vielen fleißigen Helfern aufgebaut.

Nun steht der Einweihung am 14. April 2019 nichts mehr im Wege.

Die obigen Bilder sind eine Chronologie vom Ausheben der Grube bis zur fertigen Aufstellung des Schwalbenhotels am Regenrückhaltebecken.

Wir danken allen fleißigen Helfern für ihr Engagement.

                                                                                               Helmut Wolek



Der Neubau nimmt Formen an

22. Februar 2019

Das "Schwalben-Hotel" bekommt so langsam Gesicht. Nachdem die Gruppe mit großem Engagement viele Stunden an dem Haus gearbeitet hat, ist die Aufstellung am Regenrückhaltebecken absehbar. Mit der Eindeckung des Daches mit Schindeln ist das Haus somit fast fertig. Nun müssen noch die fertigen Nester (Bild) angebracht werden. 

Auch der Mast für das Schwalben-Hotel liegt bereits am richtigen Standort und wird demnächst einbetoniert. Nach einer ausreichenden Trockenzeit wird das Haus auf den Mast gesetzt werden. Wir hoffen, dass das Haus rechtzeitig fertig wird, und die Mehlschwalben aus dem Winterquartier kommend sofort einziehen können. 

Wir werden, wenn alles steht, auf dieser Website berichten. Geplant ist eine Einweihungsfeier für dieses tolle neue Projekt der  "Stemwarder Aktionsgemeinschaft". Über den Termin und die Modalitäten für die angekündigten "Patenschaften" wird zeitig informiert.

Helmut Wolek


Aufstellung eines "Schwalbenhotels" in Stemwarde

23. Januar 2019 

Das Hotel wird auf dem Gelände des Regenrückhaltebeckens, da wo bereits unser Storchenmast steht, aufgestellt. Das Schwalbenhotel soll rechtzeitig vor dem Eintreffen der Mehlschwalben installiert werden. Die Schwalben werden im April/Mai aus dem Süden, meistens Afrika, in ihre Brutgebiete zurückkehren. Bis dahin muss alles stehen.

Die gesamte Planung, Herstellung und der Aufbau wird in Eigenleistung der Stemwarder-Aktionsgemeinschaft gemacht. Wir werden alle die Interesse haben ansprechen, da wir planen für die Nester "Patenschaften" anzubieten. Näheres später. Ab heute werde ich über den Werdegang des Hotels regelmäßig berichten. Nachfolgende Bilder zeigen den Werdegang von unserem Schwalbenhotel.                                            

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Helmut Wolek

                                 Auch die Unterkonstruktion für die Dachbretter ist geschafft.